Horst Wiesner, Jugendleiter

 

Geburtstag20. März 1958

 

Handy0176/28861167

 

E-Mailhorst.wiesner@gmx.de

 

beim SV Rohrhof: seit: fast 50 Jahren

 

im Jugendtrainerteamseit: fast 40 Jahren

 

Wenn ich selbst Fußball spiele, findet man mich ...: auf der Liberoposition. Meistens bin ich im Schiedsrichtertrikot aber sowieso überall auf dem Platz ...

 

Fußballspielen bedeutet für mich ...: den Kopf frei zu bekommen

 

Ich bin Jugendleiter geworden, weil ...: ich Spaß im Umgang mit Kindern und Jugendlichen habe und bis jetzt auch das Glück hatte, fast immer mit einem tollen Trainerteam zusammen arbeiten zu dürfen.


Hans-Peter Schwenzer, 

stellvertretender Jugendleiter

 

Geburtstag: 14. August 1950

 

Handy: 0162/9437653

 

E-Mail: Elke.Hans-Peter-Schwenzer@t-online.de

 

beim SV Rohrhof seit1986

 

im Jugendtrainerteam seit: 1987

 

Wenn ich selbst Fußball spiele, findet man mich meistens...: im Tor

 

Fußballspielen bedeutet für mich ...: Zeit mit Freunden zu verbringen und einen Ausgleich zum Alltag zu haben

 

Ich bin Jugendtrainer geworden, weil ...: mein Sohn damals in der Jugend gespielt hat und Horst mich gefragt hat, ob ich mir vorstellen könne, als Jugendtrainer zu arbeiten. Seitdem ist das Trainieren ein fester Bestandteil meines Lebens.

Miguel Cuadrado,

Jugendkoordinator

 

Geburtstag: 19. Dezember 1978

 

E-Mail: M.Cuadrado@web.de

 

beim SV Rohrhof seit: 2014

 

im Jugendtrainerteam seit: 2014

 

Wenn ich selbst Fußball spiele, findet man mich meistens...: im rechten Mittelfeld

 

Fußballspielen bedeutet mir ...: Lebensfreude

 

Ich bin Jugendtrainer geworden, weil ...: ich gerne die Lebensfreude an die Kids weitergeben möchte, die ich selbst beim Fußballspielen erfahre.

Thomas Bordne, Spielausschussvorsitzender

 

Geburtstag: 16. Mai 1970

 

Handy: 0176/79710430

 

E-Mail: th-bordne@t-online.de

 

beim SV Rohrhof seit: 2007

 

im Jugendtrainerteam seit: 2007

 

Wenn ich selbst Fußball spiele, findet man mich meistens ...: im Tor oder auf der linken Abwehrseite

 

Fußballspielen bedeutet für mich ...: eine gesunde Mischung aus Spaß und dem Abschalten vom Berufsleben

 

Ich bin Jugendtrainer geworden, weil ...: ich Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen und dem Fußball habe