"Wir kommen gerne wieder"

Die Jugendabteilung blickt auf eine gelungene Premiere des ersten E-Jugend-Hallenturniers in der Soccerhalle Brühl zurück. Ein Woche zuvor richteten wir zudem unser Bambinispielfest aus.

Von Sebastian Koch

 

Den Pokal küssende Spieler; Jubeltrauben, begleitet von Andreas Bouranis „Auf uns“; und Spieler, die mit ihren Fans die LaOla-Welle anstimmen – nein, die Rede ist diesmal nicht vom WM-Finale im Maracana in Rio vor einem knappen halben Jahr, sondern vom Endspiel des ersten „Eventhouse Weber Cup“, den die Jugendabteilung des SV Rohrhof am vergangenen Samstag, den 28. Februar, in der Soccerhalle Brühl ausgerichtet hat.       

 

Viel Spaß, noch mehr Einsatz und Tore am Fließband

 

Insgesamt acht Mannschaften aus dem Mannheimer und Weinheimer Kreis, sowie zwei E-Jugendteams unseres Vereins kämpften auf den Kunstrasenplätzen zunächst in zwei Gruppen um die ersten beiden Plätze und die damit einhergehende Qualifikation für die Finalspiele. Dabei pflügten die Youngsters gefühlt jedes Körnchen Granulat zweimal um und zeigten, was den Jugend-Hallenfußball ausmacht: Feldspieler, die sich nach vielen Toren feiern lassen und Tormänner, die zu kleinen Helden werden.

 

„Es macht Spaß“, zog Leon aus unserer E1-Jugend nach einem Vorrundenspiel Bilanz, „endlich auch mal in der Halle auf Kunstrasen zu spielen.“ Zwar verpassten unsere beiden Mannschaften die Finalspiele, doch „das Turnier können wir jetzt öfter spielen“, war der allgemeine Tenor der Teams, bestehend aus Zehn- und Elfjährigen.

 

Auch die Eltern der Stars von Morgen kamen auf ihre Kosten und wurden für das frühe Aufstehen am Samstagmorgen belohnt: Mehr als 140 Tore bekamen Väter und Mütter alleine in den 20 Vorrundenspielen à zehn Minuten zu sehen. Faire Spiele und zwei verdiente Gruppensieger rundeten das sportliche Bild nach der Gruppenphase ab. Letztendlich qualifizierten sich der VfR Mannheim, Phönix Mannheim, die SpVgg Ketsch und die SpVgg 03 Ilvesheim für die Runde der letzten Vier, die in zwei Spielen noch einmal ein Sinnbild des ganzen Turniers darstellen sollte.

Hallenturnier auf Kunstrasen - der erste "Eventhouse Weber Cup" kam bei Spielern, Zuschauern und der Jugendleitung sehr gut an. Eine Neuauflage im nächsten Jahr ist deshalb sehr wahrscheinlich.

 

Foto: SV Rohrhof

Tore am Fließband auch in den Finalspielen / weitere Jugendturniere im Blick

 

Im „kleinen Finale“ um den dritten Platz traten zunächst die beiden Guppenzweiten, Phönix und Ketsch, gegeneinander an. Nach fulminanten Beginn und Toren auf beiden Seiten zogen die Mannheimer davon und sicherten sich mit einem 8:3-Erfolg den Platz auf dem Podest. „Beide Mannschaften haben mit offenem Visier gespielt und Werbung für den Jugend-Hallenfußball in unserem Kreis betrieben“, freute sich Turnierleiter Thomas Bordne nach dem Spiel und prognostizierte ein „enges Finale“. 

 

Nun, ganz so spannend, wie erwartet, wurde es nicht – doch die Flutwelle an Toren überschwemmte auch das zum Teil hochklassige Endspiel: Den sieben Toren der Ilvesheimer Offensivabteilung hatte die des VfR dabei allerdings kein einziges entgegenzusetzen. Ein deutliches und – auf Grund der Resultate in der Gruppenphase – sicherlich auch etwas überraschendes Ergebnis. Doch an der Rechtmäßigkeit des 7:0-Erfolges gab es keinen Zweifel: Fast nur auf ein Tor wurde gespielt, mehrere Lattenschüsse und Glanzparaden vom guten VfR-Keeper Derek Augustin verhinderten ein gar noch höheres Ergebnis. Die "Nulldreier" waren der würdige und verdiente Sieger des ersten „Eventhouse Weber Cups“. Im Anschluss an die Siegerehrung gab es jene bereits beschriebene Jubeltraube und die Ankündigung von Ilvesheim-Trainer Udo Weber: „Wir kommen gerne wieder“. Wir würden uns freuen!


Vielleicht ja schon im Sommer? Das Hallenturnier war der Anfang unserer Jugendturnierserie, die im Sommer mit den Rasenturnieren für die F-/E- und D-Jugenden fortgesetzt wird. Wir sind schon jetzt gespannt, wer dann auf Andreas Bouranis WM-Hit weltmeisterlich jubeln darf… 

Ein würdiger Turniersieger - der SV Rohrhof gratuliert der SpVgg 03 Ilvesheim zum Triumph beim ersten "Eventhouse Weber Cup". Im Finale setzte sich die Mannschaft überlegen mit 7:0 gegen den VfR Mannheim durch. 


Wir hoffen, das Turnier hat allen zehn Mannschaften Spaß gemacht und freuen uns, Euch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.



Foto: SV Rohrhof

Bambinis toben in der Schillerschule

 

Bereits eine Woche zuvor luden die Rohrhof-Bambinis zum Spielfest in die Halle der Schillerschule Brühl ein. Fernab jeglichen Siegesdrucks stand hier ausschließlich der - um es dem Anlass entsprechend in der Jugendsprache auszudrücken -„Funfaktor“ der 85 Fünf- und Sechsjährigen im Vordergrund. Ob Fußballkegeln, Bobbycar-Parcours oder den Sprüngen auf Luftballons – die Kids hatten sichtlichen und vor allem hörbaren Spaß an den von Trainern und älteren Jugendspielern betreuten Spielstationen. Natürlich gab es auch ein kleines Turnier, deren Ergebnisse aber sekundär waren. Letzten Endes bekam jeder Teilnehmer der acht Mannschaften einen Pokal und ein kleines Präsent überreicht, was in erwartbar begeisternde Gesichter und Jubelschreie mündete.